Frisuren für fettige Haare

Hast du gerade überhaupt keine Zeit deine Haare zu waschen, aber sie schreien nach einer Haarwäsche? Dann zaubere dir einfach eine neue Frisur mit der du auf die Schnelle deine fettige Haare kaschieren kannst. Du hast noch eine spontane Verabredung oder am Morgen keine Zeit? Ganz egal – Im Folgenden erfährst du, welche Frisuren für fettige Haare deine Haarpracht frisch und gestylt erscheinen lassen.

Die besten Frisuren für fettige Haare

1. Pferdeschwanz im Sleek-Look: Der Klassiker der Frisuren für fettige Haare

Der Sleek-Look ist ein klassischer Pferdeschwanz bzw. Zopf, bei dem die Haare eng gebunden sind. Für den Sleek-Look kämmst du deine Haare mit einer feinen Bürste nach Hinten. Achte darauf, dass du deine schön glatt bürstest und diese an einem Kopf gleichmäßig anliegen. Mit einem passenden Haargummi fixierst du deine Haare zu einem hohen Pferdeschwanz. Damit deine Haare richtig glatt an deinem Kopf anliegen, solltest du nach dem Kämmen nochmal mit deinen Händen die Haare nach hinten streichen.

Nachdem du dir einen Zopf gebunden hast, kannst du mit einzelnen Strähnen noch den Haargummi umwickeln und diesen verstecken. Abschließend die gesamte Friseur mit Haarspray besprühen und den Haaren einen gleichmäßigen Glanz verleihen. Fertig ist der Sleek-Look.

2. Sleek Slick-Back: Nasser Look als Frisur für fettige Haare

Fettige Haare sehen feuchten Haaren oftmals sehr ähnlich. Mit dem Sleek Slick-Back Look zaubert man sich aus bereits fettigen Haaren einen coolen Nass-Look. Hierfür kannst du deine Haare einfach nach hinten kämmen. Anschließend nimmst du Haargel oder alternativ Haarwachs und gehst von vorne nach hinten durch deine Haare – solange bis die Haare gleichmäßig feucht aussehen und du deine gewünschte Haarform erreichst.

3. Seitenscheitel als Frisur bei fettigen Haaren (Seitenwechsel)

Ein Seitenscheitel verleiht deinem Haar Volumen und kann fettige Haare wunderbar kaschieren. Am besten legst du deine Haare auf die Seite, die du sonst nicht trägst – damit verschwinden auch die fettigen Haaransätze nach unten. Dafür solltest du deine Haare zunächst mit etwas Trockenshampoo bearbeiten. Durch das Aufspühen von Trockenshampoo werden deine Haare einerseits von überschüssigen Fetten befreit, anderenseits verleiht Trockenshampoo deinen Haaren Volumen. Anschließend legst du deine Haare zur Seite (auf die Seite, die du sonst nicht trägst).

Trockenshampoo Dry Shampoo Spray, für Volumen, Fresh up genuine haircare, alle Haartypen/Farben, keine Rückstände/Verkleben
39 Bewertungen
Trockenshampoo Dry Shampoo Spray, für Volumen, Fresh up genuine haircare, alle Haartypen/Farben, keine Rückstände/Verkleben
  • frisches Haar in Sekunden - neutralisiert Gerüche - für alle Haartypen und -farben geeignet
  • für mehr Griffigkeit und Struktur - hinterlässt keine Rückstände - ohne Kleben
  • hinterlässt einen zauberhafter Duft - besserer Halt für Frisuren - verleiht Volumen und Fülle
  • pflegende Inhaltsstoffe - sparsam anwenden - endlich wohlfühlen, weniger Stress
  • Das perfekte Pflege- und Stylingprodukt zwischen den Haarwäschen. Ohne es mit Wasser zu befeuchten, wirkt das Haar wie frisch gewaschen

4. Flechtfrisuren

Einen fettigen Haaransatz kannst du mit eleganten Zopffrisuren zu einem echten Hingucker machen. Hier eignet sich beispielweise ein Zopfkranz oder eine Zopfkrone. Flechte deine Haare je nach gewünschter Zielfrisur zu einem klassischen Flechtopf. Am besten beginnst du weit vorne am Kopf und flechtest nah am Kopf bis du am Hinterkopf angekommen bist. Die geflochtenen Haaren kannst du dann elegant im deinen Kopf legen und bei Bedarf mit Pins und Haarspray fixieren.

Noch besser: Flechte dir an den Kopfseiten zwei Flechtzöpfe (jeweils von vorne nach hinten) und lege diese jeweils um deinen Kopf. Anschließend verzwirbelst du die Flechtenden.

5. Haartuch und Haarband: Style trotz fettiger Haare

Lege dir ein stylisches Haarband zu. Das peppt dein Outfit auf und die Haare verschwinden ganz einfach unter dem Haarband. Haarbänder gibt es in verschiedenen Ausführungen: Haarbänder gibt es in dünn, aber auch etwas breiter und natürlich in verschiedenen Farben.

Das Haarband kann eine der großen Problemzonen bei fettigen Haaren verdecken – der Haaransatz. Trage dein Haarband am besten nah an der Stirn in Kombination mit beispielsweise einem Seitenscheitel oder nach hinten gekämmten Haaren. Da hast du viele Möglichkeiten.

Alternativ zu einem Haarband kannst du auch ein Tuch nutzen. Das Tuch kann zu einem Band gefalten werden. Eine Anleitung zum Binden findest du in diesem YouTube Video.

Fettige Haare: Ursachen und Pflegetipps

Wenn du allgemein mit fettigen Haaren zu kämpfen hast, dann schau doch mal im Ratgeber rundum das Thema fettige Haare vorbei. In diesem erfährst du welche Ursachen es gibt und wie du deine fettigen Haare mit der richtigen Pflege nachhaltig loswerden kannst.

Schreibe einen Kommentar